Zum Hauptinhalt

HECKIN@R IM MÄRZ:
Sanierung von alten Putzen, Salzkristallisation, Feuchte- und Nässeschäden begegnen

Gleich anmelden

Zurück

Rajasil SPB

(Spritzbewurf)

Produkteigenschaften:

  • Werktrockenmörtel, CS IV nach DIN EN 998-1
  • Mit sulfatbeständigem Bindemittel
  • Als Haftbrücke (Spritzbewurf) mit WTA-Zertifikat
  • Netzförmiger oder volldeckender Auftrag
  • Maschinengängig
  • Größtkorn: ca. 4 mm
  • Verbrauch:
    ca. 5 kg/m² bei netzförmigem Auftrag
    ca. 8 kg/m² bei volldeckendem Auftrag

Verbrauchsrechner

Rajasil SPB
(Spritzbewurf)

ca. kg
25-kg-Sack: (Stück)

Verbrauchsrechner

Rajasil SPB
(Spritzbewurf)

ca. kg
25-kg-Sack: (Stück)

Downloads

Technisches Merkblatt (20504 - Stand 02/ 2016)
Sicherheitsdatenblatt (SD - Rajasil SPB)
Zusatzdokumente (Verarbeitungsrichtlinie Rajasil)
Zusatzdokumente (WTA-Zertifikat Sanierputz, Porengrundputz, Spritzbewurf)
Zusatzdokumente (Broschüre "Dicht ist Pflicht")
Zusatzdokumente (Broschüre Rajasil Sanierputze)

HECKIN@R IM MÄRZ:
Sanierung von alten Putzen, Salzkristallisation, Feuchte- und Nässeschäden begegnen

Gleich anmelden

Kontakt
Fachberater