Horizontalabdichtung durch Injektion: Mit Rajasil HS Easy zum Erfolg.

MIT RAJASIL HS EASY INJEKTIONSCREME AUFSTEIGENDE FEUCHTIGKEIT SCHNELL UND EFFEKTIV BEKÄMPFEN.

Feuchtigkeit steigt durch die Kapillarwirkung in Poren von Mörtel und Ziegeln im Mauerwerk auf. Die Feuchtigkeit kann aus dem umgebenden Erdreich stammen u. a. durch Tauwasser oder schlechten Regenschutz oder im Mauerwerk selbst anfallen, zum Beispiel durch Kondensation an nicht gedämmten Kaltwasserleitungen.

EINFACHE UND SAUBERE, EINMALIGE ANWENDUNG OHNE SPEZIALWERKZEUG

1. VORBEREITEN

Altputz abschlagen und Bohrlöcher in regelmäßigem Abstand (10 cm) anzeichnen.

2. BOHREN

Bohrlöcher erstellen. Die Bohrlochtiefe entspricht der Wanddicke minus 5 cm.

3. REINIGEN

Die einzelnen Bohrlöcher vom Bohrstaub befreien.

4. EINSPRITZEN

Rajasil HS EASY (Injektionscreme) mit einer Kartuschenpistole hohlraumfrei aus der Tiefe bis an die Oberfläche einbringen.

5. LÖCHER VERSCHLIEßEN

Bohrlöcher nach der Injektion mit Rajasil SPP (Sperrputz) verschließen.

 

Zur professionellen Abdichtung und Sanierung von Mauerwerk können Sie bei Rajasil auf jahrzehntelange Erfahrung und Expertenwissen sowie optimal aufeinander abgestimmte Produkte zurückgreifen. Gemeinsam mit unserer Forschungsabteilung entwickeln wir für Sie praktische und zuverlässige Abdichtungs- und Sanierungslösungen.

Unsere Berater geben Ihnen wertvolle Informationen zu diesem Anwendungsfall. Wenn nötig auch direkt auf der Baustelle.

Sie freuen sich, wenn Sie ihren Rat annehmen, denn die Sanierung durch Horizontalabdichtung mittels Injektion ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabenstellung.