Weiterverrechnung der Maut- und Logistikkosten ab 01.10.2018

Die Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen per 1. Juli 2018 hat die ohnehin bereits angespannte Situation auf dem Logistikmarkt weiter verschärft. Bereits im letzten Jahr waren deutlich steigende Kosten bei gleichzeitig rückläufigem Kapazitätsniveau im Transportgewerbe zu verzeichnen.

Diese Kostensteigerungen können wir nicht mehr kompensieren und müssen aus diesem Grund einen Maut-/Logistikzuschlag in Höhe von 0,68 % pro Nettowarenwert einzuführen. Dieser wird ab dem 01.10.2018 als separate Position auf der Rechnung ausgewiesen und bei der Berechnung von Bonus und Skonto berücksichtigt. Wir sind überzeugt, dass Sie sowohl die Maßnahme als auch den Weg der Umsetzung nachvollziehen können und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Eine weitere Mautgebührenerhöhung durch den Gesetzgeber ist bereits zum 01.01.2019 angekündigt. Auch sind wir gezwungen, durch weiter gestiegene Kosten in den Bereichen Rohstoffe, Handelswaren, Verpackungen und Tariflöhne eine Preisanpassung zum 01.01.2019 vorzunehmen. Wir werden Sie diesbezüglich rechtzeitig informieren.

Bei Fragen stehen Ihnen selbstverständlich Ihre bekannten Ansprechpartner im Außen- und Innendienst gerne zur Verfügung.

Zurück