Vier-Jahreszeiten-Putz

Alljährlich werden viele Bauunternehmer unfreiwillig zu Glücksspielern. Zwischen Hoffen und Bangen wird die Herbst- oder Frühjahrssaison erwartet, die hoffentlich nicht zu kalt und zu nass wird, um weiter arbeiten zu können. Baustellen liegen dann manchmal für Tage oder gar Wochen lahm. Schuld daran haben Baumaterialien, die nur eingeschränkt verarbeitbar sind. Der neue Siliconharzputz 4S von HECK Wall Systems macht damit jetzt Schluss. Der neue Vier-Jahreszeiten Siliconharzputz ermöglicht bis zu 55 zusätzliche Arbeitstage pro Jahr. Das Beste dabei: der Verarbeiter muss nicht zwischen sogenannten Winter- und Sommerqualitäten unterscheiden oder selbst über die risikoreiche Beimischung von „Schlechtwetter-Additiven“ entscheiden.

Planungssicherheit + Produktqualität = Produktivität
Mit dem neuen Siliconharzputz 4S ist HECK ein Coup gelungen, auf den die verarbeitenden Betriebe lange gewartet haben. Während herkömmliche Siliconharzputze bei Temperaturen unter 5°C und bei 80 bis 85 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit die äußere Grenze ihrer Verarbeitbarkeit erreicht haben, ist beim SHP 4S noch viel Luft nach oben. Der neue HECK SHP 4S ist bei einer Umgebungs- und Untergrundtemperatur von 1º C bis 30º C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von bis zu 95% einsetzbar. Gerade in den oftmals nasskalten Übergangsmonaten bietet das eine weitaus größere Planungssicherheit, vereinfacht entscheidend den Verarbeitungsprozess und reduziert die Gerüststandzeiten. Der dünnschichtige, wasserabweisende Dekorputz für den Außen- und Sockelbereich kann damit fast ganzjährig verarbeitet werden. Und es gibt weitere entscheidende Pluspunkte: SHP 4S wird gebrauchsfertig geliefert und bietet eine gleichbleibend hohe und zuverlässige Produktqualität. Das eigenverantwortliche, risikoreiche Beimischen von Additiven (z.B. Trocknungsbeschleuniger) entfällt. Weiterhin ist der neue SHP 4S bei normalen Bedingungen bereits nach 16 bis 24 Stunden regenfest (getestet bei 7 °C, 90 % relative Luftfeuchtigkeit, Umluft). Darüber hinaus verfügt das Produkt über eine lange Offenzeit, was Verarbeitung und Strukturierung zusätzlich vereinfacht. Diese Vorteile, addiert mit durchschnittlich 55 zusätzlichen Arbeitstagen pro Jahr mehr im Vergleich zu herkömmlichen Siliconharzputzen – diese Rechnung geht in jeder Hinsicht auf!

Intensive Farbtonvielfalt
Ausgestattet mit maximalem Schutz gegen Algen und Pilzbefall, ist der neue SHP 4S in den Körnungen Kratzputz KC2 und KC3 erhältlich. Der Farbwahl sind kaum Grenzen gesetzt. Auch intensive Farbtöne sind dank bester Bindemittelstruktur jederzeit realisierbar. Die Broschüre zum  Siliconharzputz 4S fasst noch einmal alle Vorteile des neuen Vier-Jahreszeiten-Putzes zusammen und beinhaltet den kompletten Farbtonfächer. Sie kann unter wall-systems.com heruntergeladen oder in gedruckter Form angefordert werden.


55 Tage kurz erläutert
Die mit HECK SHP 4S erreichten durchschnittlich 55 zusätzlichen Arbeitstage pro Jahr, was ca. 22 % der Jahresarbeitstage entspricht, sind folgendermaßen ermittelt: Über den Zeitraum eines Jahres (07/2015 – 06/2016) wurden die Wetterdaten acht klimatisch repräsentativer Regionen Deutschlands hinsichtlich Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit zusammengetragen. Aus den Durchschnittswerten dieser aufgezeichneten Daten konnten 55 zusätzliche Arbeitstage pro Jahr im Vergleich zu herkömmlichen Siliconharzputzen, die ab 5 °C und bis 85 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit verarbeitbar sind, errechnet werden.

Zurück

Verwandte Nachrichten

Zugeordnete Dateien